Latexpuppen: Eine günstige Alternative zu Silikon?

Nicht umsonst erfreut sich Latex in der Erotikbranche einer so großen Beliebtheit.latexpuppen Das Material bietet einige Vorteile. Ein häufig genannter Störfaktor bei einer klassischen Real Doll ist, dass diese zu hart sei. Latex hingegen ist deutlich weicher und kommt dem Gefühl von echter Haut sehr nahe. Im Vergleich zu einer Silikonpuppe fühlt sich eine Latexpuppe also deutlich realistischer an.

Weicher als eine Silikonpuppe, dafür aber robuster als eine Gummipuppe – Das ist es, was Latexpuppen bei vielen Männern so beliebt macht. Hinzu kommt, dass eine Latexpuppe mit 50 bis 100 Euro Anschaffungskosten deutlich günstiger ist als eine Real Doll.

Latexpuppe kaufen: So finden Sie Ihre Traumfrau

Latexpuppen sind selten. Bei vielen Shops gibt es nur wenig Auswahl und die wenigen Modelle, die es gibt, sind schnell ausverkauft. Beim Kauf einer Latexpuppe empfehlen wir darauf zu achten , dass die Puppe an den wichtigen Stellen verstärkt ist. Im Klartext: Körperöffnungen wie Anus und Vagina bestehen aus verstärktem Kunststoff. Dabei gibt es mittlerweile auch Modelle mit eingebauten Vibrator, der für eine zusätzliche Stimulation sorgt und das Gefühl beim Intimwerden mit einer Latexpuppe noch realistischer macht.

Wer eine Latexpuppe kaufen möchte, wird bei Amazon fündig. Ein empfehlenswertes Modell stammt zum Beispiel von der bezeichnenden Marke „Love & Vibes“. Die Sexpuppe verfügt sowohl über Anus als auch Vagina und besitzt einen eingebauten Vibrator. Sie besteht aus Cyberskin Latex. Dabei handelt es sich um eine spezielle Form von Latex, die gerade bei Sextoys gerne verwendet wird, da es sehr gefühlsintensiv ist. Desweiteren ist Cyberskin frei von Weichmachern, die im Verdacht stehen, Krebs auszulösen.

Bild folgt:

Mittlerweile kaufen die meisten Menschen Latexpuppen online. Neben den zahlreichen Online Fachhändlern für Erotikprodukte führen auch große Internetkaufhäuser wie Amazon die Frauen aus Latex in ihrem Sortiment. Ein Vorteil des großen Versandhauses ist sicherlich der umfassende Käuferschutz sowie die Diskretion, die ja gerade beim Versand von Erotikartikeln nicht ganz unwichtig ist.

Letztendlich bleibt Ihnen natürlich selbst überlassen, wo Sie Ihre Latexpuppe bestellen. Preislich bewegen sich die fast echten Kunststofffrauen zwischen einer Spanne von 60 und 150 Euro, je nachdem über welche Extras, wie bspw. einen eingebauten Vibrator, die Puppe verfügt.

Fazit

Wer keine 1800 bis 5500 Euro für eine Silikonpuppe ausgeben möchte, für den ist eine Latexpuppe der perfekte Kompromiss. Sie ist die Mittelklasse zwischen Luxus Sexpuppen und einfachen Gummipuppen. Während sich eine gewöhnliche Gummipuppe – sind wir mal ehrlich – mehr als Gag für einen Junggesellenabschied eignet, kann Mann mit einer Latexpuppe schon richtig Spaß haben. Zwar sieht sie nicht so realistisch aus wie eine Real Doll, dafür ist sie deutlich flexibler und viele Anwender berichten sogar, dass das Intimwerden mit ihr deutlich mehr Spaß macht. Wer eine günstige und befriedigende Alternative sucht, der ist mit einer Sexpuppe aus Latex bestens beraten.

Auch interessant


Real Dolls im Test

Zum Überblick gelangen Sie hier


Testmodell: „Lisa“

lisa

Zum Testbericht | Zum Anbieter


Testmodell: „Malie“

real doll malie

Zum Testbericht | Zum Anbieter


Testmodell:“Camella“

real sex doll

Zum Testbericht | Zum Anbieter